Sie befinden sich bei den "news" wer wir sind Sie suchen? was wir machen einige Arbeiten und Referenzen andere Stimmen über uns Seitenübersicht zur Orientierung so finden Sie uns
Neulichkeiten  
    Im und um den Verlag
     
Videoclip mit Drehbuch?  
link zum RW-Video   (9. November 2017) Bis das Online-Konzept vom Reitwagen ausgefeilt ist, wird noch viel probiert werden. Last try war ein Teaser zum Duke-Sechsseiter "Ampelstart und Devils-Hairpin". Praktisch ohne Drehbuch wurde ein ganz normaler Reitwagen-Moment in laufenden Bildern festgehalten. Video-Artist Josi vollbrachte das Kunststück und bastelte aus einer Wette einen RW-Spot. Die unterbezahlten Laiendarsateller brilierten durch Natürlichkeit und sprachliche Direktheit. Einfach anschauen: hier...
     
Frauen-Power  
Lost Espandrillo und MArtina Leibovici-Muehlberger, Canonenlili 2017   (31. Oktober 2017) Martina Leibovici-Mühlberger, was für ein Fang. Gemeinsam mit der international gefragten Seminarveranstalterin wurde die neue Triumph Street Triple mit der alten verglichen. So nebenbei erfuhr Lost erschütternde Forschungsergebnisse von der chauvinistischen Zwickmühle in der Motorradindustrie. Ach ja. Alle drei KTM Dukes wurden beim RW-Extremtest in der Devils-Hair-Pin gelasert und die modernsten CafeRacer von BMW und Ducati-Scrambler wheelisierten in den Vöslauer Weinbergen ohne Ende. Jetzt im Heft!
     
Altweibersommer  
Lost Espandrillo am Josephsplatz mit BMW Bagger, Canonenlili 2017   (26. September 2017) Lost Espandrillo durfte wieder reiten. Den großen BMW-Sechszylinderreport hat er endlich vollendet, nachdem der brandneue BMW-Bagger in Wien landete, was für ein Schiff. Nach dem stärksten Bagger am Planeten erdete sich der Verlagsromantiker wieder mit Royal Enfield, bekanntlich einer der größten Hersteller, dessen Radln auch mit Euro4 so ausschauen wie vor 85 Jahren, Entschleunigung total. Harley erneuerte nahezu die komplett Palette und in Perg feierten die Reitwagenfans den 2. Poker-Run. Alles im neuen Heft!
     
Live vom Spielberg  
MotoGP Supporters in Spielberg, Canonanlili 2017   (29. August 2017) Lost war live am Spielberg und leifert seinen Exklusivbericht im Heft. Weil in der Papierausgabe wenig Platz war, werden die Paddock-Interviews auf der RW-Facebook-Site nachgeliefert. Außerdem im aktuellen Reitwagen: Wie ein Gummi-Rauch-Massaker zur Familiengeschichte wurde, im großen Bagger-Bericht sowie 6 Seiten live aus der YART-Box der Langstrecken-WM, Losts Intimbeichte vom ersten Start und ein Portrait des ärgsten Typen überhaupt: Al Pauer, the Zweiradprofi!
     
Sommer: Doppelnummer  
Kurtl Streetrocka auf Suzuki SV 650, Canonenlili, Brno 2017   (4. Juli 2017) So viele Gschichten. Man hätte zwei Heftln draus machen können. Die RW-Doppelsommernummer platzt aus allen Nähten. Vom Verlag: Axi, Espandrillos Tochter samt Tante auf HD Streetglide, Vienna Streetrockaz auf Suzuki SV 650 und den 4 einzig sinnvollen Reiseenduros mit 100 PS ebenso alle Bayrischen nach 40 Jahren BMW-Austria, die Zukunft der Fahrzeugtechnik schnuppern am Contidrom sowie Losts Lieblingsnaked, die Triumph StreetTriple im täglichen Härtetest und am Ring. Schönen Urlaub!
     
Yamaha Scrambler 950  
link_zu_RW-Video Yam SCR 950   (30. Mai 2017) Etwas zu spät erschien das Video der Yamaha SCR 950. Oder doch nicht? Stimmt: denn auch im aktuellen Reitwagen wird die luftgekühlte Yamse besprochen. Lost schwärmt noch heute von diesem sonnigen Fahrtag auf Sardinien. Besonders das unkomplizierte Handling des satten 250-Kilo-Eisens und der drehmomentstarke 60-Grad-V2 haben es ihm angetan. Außerdem lässt sich der schwere Brocken mühelos wheelen. Bilder dazu: im Video und im Heft!
     
Scramblerboom total  
Scan der Reitwagenausgabe 2017_06   (30. Mai 2017) Und wieder eine Coverstory. Im Juni-Reitwagen durfte Lost wieder die Titelgeschichte beisteuern. Inhalt: Ein paar Irre führen sich auf leiwanden Eisen auf. Diesmal: Die heiße Stuntpartie Streetrockaz auf den neuesten Scramblern. Weitere Stories vom Verlag im Heft: Der Klein-Reiseenduro-vergleich Kawa Versys 300 gegen Honda CRF Rally, Josis BurnOut-Eisen Kawa Z900, Harleys Einsteigerbock StreetRod, Losts Lieblingsthema (Adventure-Umbau der 690er Kanten vs Huskys 701er), ein Portrait des Seriensiegers beim Custom-Wettbewerb der BikerSworld sowie, naja, ein Kastenwagentest.
     
Arschwackeln statt Cabrio  
link zu RW-Channel   (29. Mai 2017) Es geht drunter und drüber. Video-Gott Josi von RecRercords war so damit beschäftigt, seine Z900 zu burnen, dass er fast den Fertigstellungstermin für das Video zur Yamaha XSR Abarth verbrannte. Gerade noch rechtzeitig am letzten Auflagetag des Mai-Reitwagen veröffentlichte er Losts Testbericht. Warum Hr. Espandrillo darin mit dem Arsch wackelt und anstößige Meldungen schiebt, weiß nur er selbst. Wenn es auch keine Sternstunde des investigastiven Journalismus war, jetz is klar: Der RW-Channel lebt.
     
Video korrekt: Monster 797  
link zu RW-Chanel   (2. Mai 2017) Es ist passiert, der Fehlerteufel hat zugeschlagen. Obwohl eine Reitwagenausgabe dreimal korrekturgelesen wird, kann es schon mal vorkommen, dass die "kleine" Überschrift (6cm hoch!) falsch ist. In der Maiausgabe auf Seite 60 wird die Ducati Monster 979 angekündigt. Der Bericht handelt aber von der real existierenden und echt andrückenden Monster 797. Natürlich wurde der Fehler bei den technischen Daten gleich übernommen. Wenigstens im Video ist alles korrekt. Lost überreichte dem Monsterino keine Blumen!
     
Lesung: Es wird still  
Buchcover Es wird still, Illustration Eleonora B Sigl   (27. April 2017) Neben der Reiterei bleiben wir natürlich dem gedruckten Wort treu. Ein Buch wurde heute im Das Schwarzenberg präsentiert. Hinter dem Titel Es wird still erwartet die Leser eine Science Fiction Geschichte mit auch schweren Themen rund um das Erwachsenenwerden. Für das hervorragende Erstlingswerk des Autors Thomas Bischof durfte Verlagsleiter Philip Magner das Lektorat erledigen. Neue Talente gehören gefördert. Dieses nicht. Bischofs Taschenbuch überzeugt von Beginn. Leseempfehlung!
     
Präsentationsstress  
link zu RW-Chanel   (25. April 2017) Das Feuerwerk der Eisengeburten ist noch nicht zu Ende. Im heute erschienenen Reitwagen durfte Lost 2 Ducatis, 2 KTMs, 2 Yamahas und die neue , Guzzi V7 III testen. Zum Klick-Hit wurde das KTM Video, weitere werden folgen. Die eigentliche Testorgie aber fand bei Dunlop statt. Bei der Präsentation des neuen, Dunlop SportSmart2 MAX wurde der Hypüersportpneu auf 5 verschiedenen Eisen getestet, darunter die Naked-Grantate S 1000 R con BMW oder die Würfeltausender von Yamaha, MT-10. Alles im Heft!
     
Video total: RW-Chanel  
link_to_rw-chanel   (19. April 2017) Obwohl sich die Traditionalistenbude von der Klammhöhe fast erfolgreich gegen die Elektronisierung der Medienwelt gestemmt hat, war´s dann halt doch Zeit. Neben den monatlichen Heftln kann man die Reitwagler jetzt auch im Netz verfolgen. Laufende Bilder, ja, Videos werden gedreht. Gemeinsam mit RecRecords liefert der RW-Channel immer wieder Einblicke vom Biketesten. Ob Lost weiter Stand-Up-Interviews macht, steht in den Sternen. Aber zumindest lässige Fahraction kommt laufend. Jeder kann sich also davon überzeugen: die Cracks gibt´s wirkli! Lost auch.
     
Wunder X-Oregami  
link zu RW-Video Honda X-ADV   (28. März 2017) Der Präsentationswahnsinn ist voll im Gange. Während Lost von einer Wetzerei zur anderen jettet, erschien der neue RW. Darin ist nicht nur die ganze Story rund um den brandheißen Honda X-ADV ("Das ist kein Rooolllerrrr!"), sondern auch die Espandrillo-Beiträge: Cover-Story der BMW R9T PURE, Bericht vom Harley-Davidson-Customizing-Bewerb "Battle of the Kings", Tuning-Geheimnisse von Bogolys Suzuki SV 650, jede Menge News vom schnellen Ösi-Land im RW-Racing-Teil sowie die ganze Wahrheit vom OGH-Urteil rund um eine Ringbrezn. Volles Programm!
     
Suzuki GSXS750 usw.  
Link zu RW-Video Suzuki GSXS750   (28. Februar 2017) Und schon wieder ein Video. Anlässlich der Ankündigung des März-Reitwagens wurde Lost Espandrillo erneut vor die Kamera gezwungen. Im spanischen Alicante brachte er keine allzu großen Opfer. Josi von RecRecords schnitt aus den Hoppalas des Video-Dilettanten Lost dann doch brauchbare Szenen zusammen. Auch im neuen RW: 4 Seiten Einführung in Österreichs große Trial-Welt (Obacht: 11.3.2017 WM-Lauf, Arena Nova!). Ein Messe-Bericht von der bike-austria Tulln runden das Heft ab.
     
RW-Videos im Netz  
link zu youtube-chanel reitwagen   (4. Februar 2017) Es ist so weit. Der Reitwagen hat sich entschlossen, für die Smartingers und Du-Röhren-Schauer auch was zu liefern. Nach umfassenden Recherchen konnte das erste Testvideo auf gestöbert werden. Die Gratwanderung zwischen Armin Wolf und Christian Clerici passt nicht ganz ins wilde RW-Format, aber bitte. A Hetz für alle, die die Protagonisten kennen, ein Vorgeschmack, wen das Radl interessiert. Bald kommt mehr, die Grenzen des guten Geschmacks fallen dann endgültig. Klick den Link zum Bösen!
     
Dakar in motors&more  
Markus Berthold, Dakar 2017   (3. Februar 2017) Noch mehr Dakar! Lost übernahm wieder den Chefredakteur-Sessel in Halikliks Knusperhüsli. Der RW-Fotograf produziert bekanntlich das leiwande Querformat motors&more, in dem die Highlights der heimischen schnellen Szene jährlich zusammengefasst werden, heuer übrigens zum 15. Mal! Wir durften wieder content beisteuern: Test der superscharfen Aprilia RSV4 RF, 2 Reifentests, ein Ossimoto-Portrait sowie die unglaubliche Story von Österreichs einzigem Dakar-Privatier, Markus Berthold. Das Heft gibt´s zB auf der Messe BikeAustria in Tulln.
     
KTM vor Weltrekord  
Dakar Zweiter, Matthias Walkner und Crew, KTM 2017   (31. Jänner 2017) Der Hias schafft die Sensation, Platz 2 bei der Dakar. Lost berichtet im Reitwagen auf 7 Seiten! Außerdem im neuen RW: Losts Ergebnisse seiner Motorsport-Recherche: KTM steht kurz davor, den all-time-record von MV Agusta zu egalisieren: 2018 geht´s um den 17. Sieg in Folge! Ja, und Triumph präsentierte den neuen Bobber in Wien, Lost ritt die neue MT09, saß wieder in der Jury beim Customizing-Bewerb auf der BikerSworld & würdigte Mario Mempör, den Mann, der die Indoor-Trial-WM ins Land brachte.
     
RW goes Catwalk  
RW-Lederlaufsteg, josi von rec-records, 2016   (6. Dezember 2016) Die Selbsthilfegruppe "Was schenke ich zu Weihnachten" präsentiert im aktuellen Reitwagen umfangreiche Infos und Entscheidungshilfen. Den Anfang der Serie "RW-Modestrecke" macht das Thema Protection. Neben heißen Pixs und Tipps zum Lederkauf steuerten wir wieder 14 Seiten Messe-neuheiten bei, sowie den Abschlussbericht vom DOWER-Test der kleinen Panigale 959. Erfolgreicher Jahresabschluss 2016: mit dem längst fälligen Portrait des Vespa-Heroes Markus Angleitner! Merry X-Mas!
     
alles außer ruhig  
BMW RnineT, Philip Magner 2016   (1. November 2016) Ja, da steht sie. BMWs Retro-Knaller R9T. Fast wäre Testreiter Lost im spätsommerlichen Märchenwald verzaubert worden, aber dann kam die Intermot. Auf der 1. großen Moto-Messe wurden wieder derart scharfe Eisen der nächsten Saison präsentiert, dass der RW ganze 16 Seiten den Neuheiten widmete. Der Verlag schoss binnen weniger Tage 28 Seiten in die Produktion. 2 BMWs, 1 Honda, Yamahas schärfste Supersport + den würdigen EURO4-Abgesang. Außerdem: MoHo-Portrait!
     
EURO4 Schock?  
Euro4-Sensenmann, Canonenlili 2016   (27. September 2016) Schon wieder Lost: er schrieb die Reitwagen-Topstory. Im Monsterartikel über die 2017 kommenden EURO4-Neuerungen trennt er Gerüchte von Fakten. Die wichtigsten Importeure, Händler, der KTM-Chefentwickler sowie Guzzi-Designer, ÖAMTC und das Innenministerium kamen vor´s Mikro. Welche Ikonen sterben, welche nicht? Was darf man, was nicht? Der Kompass durch den Gesetzesdschungel also, endlich für alle! Dementsprechend knapp wurde der Platz für´n Rest. Unser Cheftester durfte die neue Moto Guzzi Flying Fortress probereiten und war begeistert, auch vom Schöpfer, Miguel Galluzzi. Berichte der Dauertester, sowie vom RW-30er runden die Sache ab. Mit dem neuen Reitwagen: Keine Angst vor´m Winter!
     
MotoGP hautnah  
Moto2 am RBR, Philip Magner 2016   (30. August 2016) Es war die Motorsportsensation des Jahres und wir dabei. Am RedBullRing in Spielberg kam die Königsklasse der Motorradstraßen-WM nach 19 Jahren wieder ins Land, 216.000 begrüßten Rossi&Co. Schon beim Training kamen mehr Zuschauer als bei der Formal1 zum Rennen. Lost Espandrillo ließ sich von den HighHeels der Gridgirls nicht ablenken und lieferte die Topstory des neuen Reitwagen. Außerdem Tests: Victory Octane, CBR 600, Suzi VanVan 200, Dragster Kawa Vulcan : Guzzi V9 sowie 3 BMW-Scooter. Echt fett!
     
Lost, Ernstl und die Axt  
RW-700er-Vergleich, Haliklik 2016   (28. Juni 2016) Die Reitwagen-Sommer-Doppelnummer ist da. Lost Espandrillo steuerte wieder 19 Seitern bei, darunter die Cover-Story. 3 verkaufsstarke Nakeds wurden verglichen. Lost schwärmt heute noch von diesem Arbeitstag mit Axi, Ernstl (zwei Höllenreiter vor dem Herrn) und Haliklik (<Foto!). Weiters im Heft die Vespa-Formel: 2+4=70. 2 Berichte zum Jubiläum der Italo-Kultmarke. TrackAttack-News & das Grande Finale des Großendurokatalogs sind auch im Heft, das vor 2 Tagen bereits auf der RW-Ranch präsentiert wurde.
     
Gipfel der Saison  
Lost auf MT10, Yamaha 2016  

(31. Mai 2016) Sie ist da. Die Yamaha MT10. Und als erster des Landes durfte Testreiter Lost Espandrillo ran. Für alle, die nur Bahnhof verstehen: Es handelt sich um ein unverkleidetes Motorrad, das mit einem 1000ccm-Motor angetrieben wird, der im bisher schärfsten Serienrenneisen seinen Dienst versah. Bericht im neuen Reitwagen. Leider spricht Lost über nichts anderes mehr. Wir wissen daher wenig über seine restlichen Testeisen: SV650, CB500X, Black Diamond, Guzzi Racer... Das Juniheft gibt´s aber ab sofort in der Trafik!

     
World of Stelzensportler  
Superduke auf Mallorca, KTM 2016   (26. April 2016) Irre bunt ist der neue Reitwagen. Lost durfte mit dem durchgeknallten Wunderlich-BMW-Scrambler den Putz der Stadtschluchten zerbröseln. Im RW-Reiseendurokatalog waren diesmal die Stelzensportler dran. Bekehrt wurde Lost dann von Hondas Doppelkupplungsgetriebe in der göttlichen Africa Twin. Jede Sekunde genoss er auch auf der 701-Enduro von Husqvarna. Rernnstreckenfeeling: mit Rosenbergers 959er-Pani und TrackAttack. Bei den kleineren Gschichtln glänzt die goldene CB350. Funkel!
     
Catalan Shooting Star  
SV 650 an der katalonischen Küste, Suzuki 2016   (30. März 2016) Spring Time is Präsizeit. Mörder Produktvorstellungen pflastern Losts Kalender. Im neuen Reitwagen findet man also einführende Worte in der Inhaltsübersicht und auf 20 Seiten viele Lobeshymnen auf die neuen Radln. Start am Cover: Die neue, göttlichen Suzi SV 650. Im Big-Enduro-Katalog folgt der knallharte Vergleich der Mörderwummen. Romantisches vom Comosee bietet die Guzzi V9-Vorstellung und den Abschluss macht der 2. Küsten-Sechsseiter vom Gemetzel der Triumph Explorer. Welt!
     
Flattrack 4 Beginners  
Lost-Sturz beim Flattrack, Gwendal Frenchman 2016   (1. März 2016) Siegen, stürzen oder Defekt vortäuschen. Das RW-Motto wurde von Verlagsreiter L. Espandrillo standesgemäß umgesetzt. Beim Flattrack-Schnuppern übernahm er sich in einer gut gemeinten Aufholjagd und stürzte wie es falscher nicht geht. Technik-Analysen und Spezialistentipps dazu: im neuen Reitwagen. Ebenso: Yamaha XSR900-Test (Lost am Cover!), Scrambler-Vergleich im Rahmen des RW-Ranch-Katalogs sowie die irre Umbau-Story vom neuen Harley-Händler in Salzburg namens Hot Stuff. Spricht für sich.
     
Forget Winter  
Tarman auf swm 650, Canonenlili 2015   (2. Februar 2016) Testreiter Lost wusste es schon immer: Einbäume sind das einzig Wahre. Besonders im Winter besticht das pure Konzept mit Schlankheit und Kellerdampf. Außerdem im aktuellen Reitwagen: Alle Africa-Twin-Gegner im Vergleich, um die Entscheidung im echt offroad tauglichen Big-Enduroland zu erleichtern. Gemütliche Gemüter kommen beim Guzzi-V9-Test auf ihre Rechnung, alle anderen beim Biker´s World-Nachbericht (Lost in der Jury!). Nachsatz: Don´t miss Hallentrial-WM in Wr. Neustadt! Die Saison ist eröffnet.
     
EICMA total  
EICMA 2015 Ducati Multistrada Enduro   (1. Dezember 2015) Auf der EICMA werden die meisten Modellneuheiten präsentiert und Lost war dabei. Das Bild der Multistrada Enduro täuscht, es ging sicher nicht um die Damen und deren Fußbekleidung, betont unser Schuhfetischist. Ducati zeigte die meisten Neuheiten, Guzzi das schärfste Eisen. Die Batman-California nennt sich Flying Fortress und war der Star der Show. Die ganze Story natürlich in der RW-Winternummer. Außerdem: Interview mit Rallyweltmeister Walkner, Schaffarichs Yamaha-Caferacer und die RC 390 am Ring.
     
Mash ist da  
Axi wheelt Mash 250, Maxa 2015   (3. November 2015) Eine neue Marke greift am heimischen Moto-Markt an: Mash. Ab sofort sind die günstigen Retro-Radln in 3 Kubikklassen erhältlich (125, 250 & 400). Der Reitwagen testete als erstes Medium, Lost war dabei. Ebenfalls im neuen RW: Feelgood-Ritt auf dem fetten Indian Roadmaster, Moto Guzzi Open Garage Days und Bogols Café Racer Bandit 1200. Ach ja, der Hias Walkner holt den Rally-WM-Titel nach Österreich, wir ziehen den Hut. Unheimliche Talente lauern da im Land, er schaffte es an die Weltspitze.
     
Reitwagen Motto  
Siegen, stuerzen oder Defekt vortaeuschen   (29. September 2015) Siegen, stürzen oder Defekt vortäuschen. So lautet bekanntlich das RW-Motto. Lost Espandrillo wächst da langsam hinein unter Lehrmeister Bravo Maxa. Über die wunderbare Welt am Ring von TrackAttack gibt´s im aktuellen RW einen Vierseiter mit weltrekordverdächtigen 50 Fotoimpressionen. Dabei ist die Topstory eine andere, nämlich das 300er-Roller-Rennen auf der Höhenstraße. Außerdem: Vesparally Bericht, Yamaha T-Max-Tuning, SM-WM, Guzzi Scrambler, Touratech-Suspension, Africa Twin uvm.
     
Elektro-Harley  
Lost auf Elektro-HD, project livewire 2015   (1. September 2015) Elektrobike-Fachmann Lost Espandrillo ist der Richtige, um Harleys Stromeisen zu testen. In Hockenheim ritt er die "project livewire" genannte Elektroharley. Das seriennahe Konzeptbike wird HD in die Zukunft schleudern, so sein Befund der 74PS-Naked. Mörder Drehmoment von unten weg! Auch im September-Reitwagen: Nachbericht der 2. RW-Ranch, das kleine 6-seitige SSP-Shootout der 300er von Kawa, Yam und KTM, die WM-Erfolge des SM-Reiters Luki Höllbacher sowie die aktuellen Yamaha 125er Roller.
     
Kompressor-Wahnsinn  
Kawasaki H2 von Canonenlili 2015   (7. Juli 2015) Lost Espandrillo zitterte. Nach dem Höllenritt mit der Kompressorgranate Kawa H2 schaffte er es nicht, seine Sinne zu sortieren. So grub er die Logbucheinträge von James Kirk aus und versuchte irgendwie den Wahnsinn dieses 200PSplus-Eisens den RW-Lesern zu transportieren. Ebenso in der Reitwagen-Doppelnummer: Wheely mit vollbekofferten 1000er Versys, Harley-Tuninggschicht und erste Erfahrungen mit den neuen Guzzis Audace&Eldorado. Gusto auf Schräg macht der Vorbericht vom SM-WM-Finale in Melk.
     
Rasten-Kratzen  
Lost auf KTM 1290 Adv in Brno, Numinarace 2015   (2. Juni 2015) Testreiter Lost Espandrillo ist voll reingekippt. Seit er vom Reitwagen zum Rennring-Veranstalter TrackAttack entsandt wurde, um endlich auch SSP-Bikes an die Grenzen zu führen, jagd er jedes 2. Wochenende im Leder die Stoppuhr. Trotzdem gab er auch in dieser RW-Ausgabe seinen Senf dazu. Die Kawa Versys-Schwestern haben es ihm angetan und im Big-Enduro-Vergleich KTM vs Duc ließ er kein Pferd der 160 PS anbrennen. Ein Ritt auf der Indian Scout und das RW-Museum runden das Heft nostalgisch ab.
     
Big Enduros & Yamaha R3  
Lost Espandrillo auf R3, Yamaha 2015   (28. April 2015) Der Dopaminkessel kocht. Lost durfte die neue R3 testen und pubertierte noch einmal. Der 42PS-Paralleltwin wurde von den Japanern in ein Wunderwuzi-Fahrwerk gepflanzt. Angriff im Katalanischen Bergland und am Ring von Calafat. Trotzdem sammelte sich Lost wieder und lieferte ein gar heftiges Kompendium: Alle Reiseenduros! Zum Drüberstreuen: Österreichs irrster Bobber sowie die weltschönste Vespa, die 946. Ausnahmsweise hielt Lost sein Versprechen: "Naked"-Museum, 2. Teil. Lesen!
     
Gefunden: lost lines  
Der Reitwagen Seite 45-46, Aprilheft 2015, Fotos Haliklik   (16. April 2015) Der sorgfältige RW-Leser Ernstl "ET" hat es bemerkt. Zwischen S. 45 und S. 46 im Aprilheft des Reitwagen, da fehlt doch was. Richtig! Und zwar jede Menge. Dem unkonventionellen Lektorat der lockeren Reitwagenpartie ist praktisch ein ganzer Absatz unter ein Bild gerutscht und blieb somit der werten RW-Leserschaft verborgen. Nicht für immer. Emsigen Spürnasen seien hier die fehlenden Zeilen des schonungslosen Dreizylinderberichts nachgeliefert: (Man sitzt auf der MV am gebücktesten und sie hat das) straffste Fahrwerk. Deshalb wunderte mich, wie viel Platz ich anfangs zum Korrigieren im Scheitel gebraucht habe. Ich hoffte auf die Präzision eines Skalpells. Aber nur ein Deut am Lenker und ich war einen halben Meter neben der Linie. Diese Agilität zu beherrschen muss man wollen. Roland Resch war nicht glücklich mit der Bremse, ich empfand sie ungefähr so, wie die der kleinen Panigale. Zuerst weich, dann plötzlich hart, warum nicht. Die Traktionskontrolle war nicht gleich mein Freund. Hebt das Vorderrad nach der Kuppe ab, regelt Mister Digital das Gas total weg, es kam mir vor wie eine unendlich lange Sekunde. Muss ich nicht haben. Und jetzt das Wunder. Bravo fand durch die Menüs und legte den mittleren Modus ein. Und auf einmal erhellten sich bei allen die Gesichter, als sie von ihren Turns zurückkamen. (Das fährt sich viel ruhiger.)
     
Haliklik & bike-austria Tulln  
Ossimoto auf seiner Speed Triple Speciale by Manfred Halwayx 2015   (10. April 2015) Wie jedes Jahr präsentiert RW-Fotograf Haliklik sein Magazin motors&more pünktlich zur größten Motorradmesse in Tulln. Und ebenso traditionell gab Lost Espandrillo den Chefredakteur. Besonders gelungen: Beim Fotobericht der Speed Triple, auf Stollenreifen geritten von ihrem Vater, Ossimoto himself, wurde green beauty durch ein tiefes Gatschloch gejagd und Hali hielt voll drauf. Neu aber: ÖAMTC-Fahrtechnik wickelt die Messe-Probefahrten ab. Guide Philip Magner ritt 27 verschiedene Eisen in drei Tagen.
     
1 Indianer und 3 Zylinder  
Indian Chief Vintage in Mollersdorf by Nikonella 2015   (31. März 2015) Mit Vollgas geht es weiter! Trotz Temperaturen knapp über Null war es heiß unter´m Leder. Testrider Lost Espandrillo durfte wieder einige Eisen testen. Im neuen Reitwagen beschreibt er die unheimlichen Vibes der neuen Indian Vintage. Dann gab es beim knallharten Vergleichstest der nackten Mittelklasse mit drei Zylindern nur Sieger, aber viele Unterschiede. Nakeds ist auch der Titel der Museums-Kolumne. Schließlich noch einmal unbekleidet. Die Fußrasten der neuen 800er BMW kratzen am Asphalt.
     
Fixpunkt: RW-Museum  
Roland Resch auf Panigale 1299, Ducati 2015   (3. März 2015) Heiß ist´s draußen noch nicht, aber drinnen. Die Verlagsredaktion glüht. Für das Reitwagen-Märzheft konnten wir wieder 19 Seiten beisteuern. Neben der Coverstory rund um die weltbewegende Duc Panigale 1299 durfte Lost den Fallwind Bora erläutern, auf Suzis DL 650 und der wunderschönen MV Agusta Brutale 1090 Corsa. Als Schreiberling inventarisierte er sich aber im RW-Museum. Neben globalen Statements zur Eisenwelt feiert er dort den RW-Wahnsinn vergangener Zeiten ab. Lesenswertes zum Lachen!
     
MT09-Tracer in Andalusien  
Yamaha Tracer, 2014   (27. Jänner 2015) Zu uns kommt der Winter später, nach Andalusien nie! Was für ein Glück, denn Lost Espandrillo durfte die neue Yamaha Tracer im Bergland von Malaga testen. Er schwärmt heute noch von diesem Traumeisen und dem Moment, als er durch den Nebel tauchte und ihm das Mittelmeer zu Füßen lag. Neben dieser Coverstory lieferte unser Testreiter erstmals die Anreissertexte des Inhaltsverzeichnisses, den Recherche-aufwendigen Museumsbeitrag und das Weltklasseportrait von Dakar-Sieger, Marc Coma.
     
Erfolgsjahr 2014  
Yamaha Tracer, 2014   (31. Dezember 2014) Das war ein Jahr. 2014 schreibt der Verlag die bisher erfolgreichste Bilanz. Über 500 veröffentlichte Seiten und es blieb sogar ein respektabler Gewinn übrig. Trotz Büro-Umbaus, trotz Totalabsturz des Computersystems zu Jahresende! Wir ruhen uns aber nicht auf den Lorbeeren aus, sondern bleiben unserem Motto „Freies Arbeiten für freie Geister, aber g´scheit“ weiter treu. In den ausgehenden Weihnachtsferien werden wir Kraft tanken. Wir wünschen allen ein gesundes Jahr 2015!
     
RW-Winterdoppelnummer  
Speed Record von Brough Superior   (2. Dezember 2014) So kommt man gerne durch den Winter. In der RW-Doppelnummer durfte Lost Espandrillo wirkliche Charaktereisen testen, ua. die Honda Crossrunner in Andalusien. Außerdem: V-Max, Diavel und der Integraroller des Flügelimperiums. Natürlich alles am Knie. Die eigentliche Topstory brachte allerdings ein Werksbesuch bei KTM. Pünktlich vor der Dakar-Abreise gab´s spannende Infos vom Offroad-Racing-Leiter Alex Doringer. Ebenfalls lesenswert: Ein italienischer Hengst kämpft nackt am RedBull-Ring!
     
Buchpräsi im Ateliertheater  
Blonder Engel, Bernie Magenbauer und Philip Magner, (c)2014 Philipp Hutter   (18. November 2014) Was für ein Abend. Zur Buch-präsentation "Am Holzweg nach Santiago" kamen Fans & Promis. Keine trockene Lesung. Der Autor selbst, Bernie Magenbauer, führte professionell wie immer durch den Abend. Gegeben wurden spannende und lustige Stellen des Pilger-Thrillers aufgelockert durch fulminante Beiträge des Blonden Engels. Unter den Gästen: Alfons Haider, Birgit Denk, "Moneymaker" Alex Rüdiger sowie die Kabaretisten Peter Klien, Josef Burger und Bernhard Lentsch & Regisseurin Marion Dimali.
     
Brough Superior aus OÖ  
Speed Record von Brough Superior   (28. Oktober 2014) Losts November-RW-Telegramm: Übersetzung von Cathcarts EBR-Test. Hinter diesem Kürzel stecken bekanntlich die schärfsten Buell-Eisen. Espandrillos Topstory (Danke Robert Moser!): In einem 4-Kanter in Oberösterreich wohnt & werkt Marc Upham. Dieser lässt die Marke Brough Superior wieder auferstehen. Nach sechs Bonneville-Speedrecords baut er die komplett neue Superior SS100. Außerdem: Brandneuigkeiten von der IFMA (Kölln), aus dem Zwergenland und vom Ring mit der Streettriple!
     
18. November, save the date  
Buchvover Am Holzweg nach Santiago, Lost Espandrillo Verlag 2014   (21. Oktober 2014) Die heiße Ware ist gelandet. Heute kam die Lieferung der neuen Bücher. Aber man muss sich noch ein wenig gedulden bis das zweite Buch unseres Verlages präsentiert wird. Am 18.11. wird der Autor, Bernie Magenbauer, im Ateliertheater Reloaded aus seinem Werk "Am Holzweg nach Santiago" lesen, musikalisch unterstützt vom Blonden Engel. Soviel sei verraten. Multitalent Bernie erzählt von seinen Wohnmobil-Abenteuern mit Freund Robert(o Blanco) am Jakobsweg. Ein irrwitziger Pilger-Thriller mit einem Vorwort von Viktor Gernot. Der Untertitel ist Programm: Ein Roadmovie ohne Bilder aber mit vielen bekannten Schlagern. Wir freuen uns diesen Profi der guten Laune gewonnen zu haben. Bernie Magenbauer schreibt seit 2005 Gags, Liedtexte (ua für Birgit Denk) und Humorbeiträge für Kabarettkollegen. Neben seinen 6 Soloprogrammen stand er als Bassist und Comedy-Moderator schon auf vielen Bühnen. In seinem Buch verführt er die Leser auf 256 Seiten in die unerforschte Welt des Franko-Ibero-Westerns. See u there! 19:30!
     
Sturz, Fight und drei Räder  
Georg Scheiblauer testet KTM-Kurven-ABS, Canonenlili 2014   (1. Oktober 2014) Der Herbst war fett. 24 Seiten steuerte der Verlag zur neuen RW-Ausgabe bei. Beispiele: Supersportvergleich, KTM-Kurven-ABS-Test mit Sturz (diesmal war es nicht Lost), Honda CBR650F, Yamaha FJR 1300 und die sehnsüchtig erwartete Weltpremiere der Ducati-Scrambler. Ach ja, das beste zum Schluss: Bei einem Dreiradlvergleich siegte ein Trike. Wahsinnsbilder und Grinser bis zu den Ohren machten diese harmlose Geschichte zur ungeschlagenen Topstory des Hefts. Ab zur Trafik!
     
Letzte Ausfahrt Video  
Videodreh_Loichtrakete, TGM 2014   (9. September 2014) Traurig und schön: Die von unserm Testreiter mitentwickelte Loichtrakete K12 kommt ins Museum. Um die Dokumentation des Exponats etwas aufzupeppen, entschloss sich Entwicklungsleiter Peter Herzog (TGM) ein Video drehen zu lassen. Damit das halbwegs dynamisch durchs Bild fährt, engagierte er wieder Lost Espandrillo. Er hat es geschafft. Zweimal sturznahe legte er das Elektrobike aufs Knie und ließ es springen. Das TT-Eisen (4. Platz 2012) wird am 16. September an das technische Museum übergeben.
     
Rote Felsen und 16 Seiten  
Caponord im Gorge de Daluis, Aprilia 2014   (26. August 2014) Was für ein Sommer! Neben einem geheimen Buchprojekt widmeten wir uns wieder der Freiheit auf 2 Rädern. Im Septemberheft des Reitwagen auf 16 Seiten. Angeführt vom Riesen-Rückblick auf die großartige RW-Ranch, wo die Dakar-Rallye Station in NÖ machte, steuerte Lost Espandrillo noch seine emotionalen Gedanken und Krickerl-Sehnsüchte im Fahrbericht der neuen Honda VFR bei. Außerdem wurde die Touratech-BMW Sertao und die Aprilia Caponord beritten. Letztere in der märchenhaften Daluis-Schlucht.
     
15 Seiten im Reitwagen  
OEAMTC-Training am Glockner, Philip Magner 2014   (1. Juli 2014) Nach 18 Jahren bricht der Chefredakteur des Reitwagen auf zu neuen Ufern. Kultfigur Zonko wird noch bunter, aber anderswo. Wer schreibt das jetzt alles? Lost Espandrillo. Er liefert in der Sommernummer gleich 5 heiße stories ab. Die Tuninggeschichte der Suzi Intruder 1800 mit dem größten Kolben der Welt, die Ausfahrt mit einer pubertierenden auf der spacigen Victory Vision (Stichwort: Batman heiratet!), die Übersetzung der Paton-Wiederauferstehung und ein Portrait des österreichischen Seitenwagenteams Delta-Racing. Am meisten hat Lost aber das neue ÖAMTC-Fahrtechniktraining am Glockner getaugt: Übernachtung auf 2571 Metern Seehöhe in der Hütte Edelweißspitze!
     
E-Roller und Rechberger  
BMW C evolution stripped   (27. Mai 2014) Die Motorradsaison ist voll angelaufen. Dementsprechend verbreitet sich das Lächeln im gesamten Verlag. Gut Lachen hat auch Toni Rechberger. Dem erfolgreichsten Roadracer des Landes wurde der Glühende Drehzahlmesser von unserem Testreiter verliehen. Dieser war ebenfalls mit Dauergrinser unterwegs, als er den neuen Elektroroller von BMW testen durfte. Der C evolution ist ein konkurrenzloses Produkt aus der E-Zukunft, der heute schon in der Auslage steht. Lost Espandrillos Fahrbericht im Juni-RW.
     
Trial am Redbullring  
trial am redbullring   (1. April 2014) Trial, die Königsdisziplin der Fahrzeugbeherrschung. Es ist ungefähr so, wie beim Lesen komplizierter, schlauer Bücher. Natürlich bringt´s das und natürlich ist das mitunter anstrengend. Dementsprechend oft läßt man sich vom inneren Schweinehund überreden, es "morgen" zu tun. Unser Testreiter entkam diesmal nicht. Für den Reitwagen testete er die indoor-Trialanlage am Redbullring in Spielberg. Erste Rückmeldung: phantastisch. Erster Eindruck: L. Espandrillo geschlaucht. Mehr im April-RW!
     
Innenform online  
screenshot innenform.at 2014   (20. Februar 2014) Jeder hat so sein Hobby. Verlagsleiter Philip Magner himself entwirft zum Beispiel gerne Möbel. Was da so herauskommt kann man sich ab sofort auf www.innenform.at anschauen. Da der Meister nur theoretisch die Kunst der Schönheit beherrscht, lässt er sich so manche Sachen auch ´mal anderorts produzieren. Meistens greift er dabei auf alte Bekannte zurück, etwa Alexander Eselböck, seines Zeichens Meisterkeramiker und Professor nach Studium auf der Angewandten. Was wurde da bisher entworfen? Schwebende Glasbilder, Lampen, Garten-tische oder multifunktionale Wandmöbel. Alles schöne Dinge für´s Leben mit komischen Namen. Have a look!!
     
Chef schreibt für Kobuk  
screenshot kobuk 2014   (17. Februar 2014) Es wurde Zeit, dass sich unser Verlagsleiter outet. Ja, er ist ein ewiger Student. Eh kloa, Publizistik. Vielleicht wird er ja 2016 fertig. Er ist gut unterwegs. Als Leistungsnachweis zwischendurch hier das Ergebnis einer Lehrveranstaltung. Die Plattform Kobuk widmet sich journalistischen Fehlern. Studenten decken haarsträubende Missstände beim Arbeiten in der publizierenden Zunft auf. Philip Magners Beitrag über verdeckte Werbung in TV-Media schaffte es auf die Homepage (www.kobuk.at). EInfach reinschauen!
     
motors and more 2014  
Pirellibericht in haliklik2014   (12. Februar 2014) Wir sind alle schon gierig auf wärmere Jahreszeiten. Die Bikelinz hilft uns über den kalten Kummer. Österreichs erste Motorradmesse zeigt alle Neuheiten und ein patzen Rahmenprogramm. Traditionell ist das auch die erste Möglichkeit, den neuen "Hailiklik - motors & more" zu bekommen. Wie immer machte Lost Espandrillo den Chefredakteur und Philip Magner den Schreiberling. Der Verlag ist also auch im Winter rastlos. Das Buch von Philips Nwokocha verkauft sich übrigens prächtig. Gut so!
     
Iron Butt II: Honda CB500X  
IronButt_Verdonschlucht by Nikonella 2013   (29. Oktober 2013) Nicht nur, dass Doc Polterer mit der neuen Honda CB500X in die ewige IBA-Liste eingeritten ist. Lost Espandrillo übernahm vullé in Barcelona und fuhr mit der kleinen Reiseenduro (48PS) über SEINE Traumroute heimwärts. Immer schon wollte er in den Pyrenäen kurven und durch die Verdonschlucht cruisen. Der pyrenäische Asphalt (kein Verkehr!) und das "Grand Canyon du Verdon" sind eine Traumreise wert. Diese wurde mit Pocketnikons im Rahmen eines Kameratests dokumentiert. Traumbilder: im neuen Reitwagen.
     
Iron Butt I: XT 660 Ténéré  
IronButt_Barcelona by Nikonella 2013   (1. Oktober 2013) Es war sein Traum. Nun wurde er Wirklichkeit. Gemeinsam mit Doc Polterer bestritt Lost Espandrillo den SS1600K der Iron Butt Association (IBA). Was das ist? Ein zertifizierbarer Langstreckenritt auf einem Motorrad, nämlich 1600 Km in 24 Stunden. Locker wurde die Strecke Wien-Girona (1740 Km) in einem Tag erledigt. Danach ging´s weiter nach Barcelona zur "WORLD TOUGHEST RIDERS"-Feier. Bericht von der kleinen Yamaha Ténéré & Tourprotokoll: im neuen Reitwagen! Doc Polterers Eisen: next month...
     
Speedtriple endlich  
Lost Triple by Haliklik 2013   (27. August 2013) Die Speedtriple. Das wohl aufregendste Nakedbike. Warum? Weil die englische Nackte den Trend zum serienmäßigen Streetfighter bereits in den Neunzigern einläutete. Keine ist schöner, keine hat diesen starken Charakter. Zu diesem Urteil kam auch Lost, der das Viech von der Insel heuer DOWER-testen darf. Von seinen Ausflügen am Pannoniaring und der brachialen Alltagsmacht berichtet er nicht unemotional im neuen Reitwagen. Haliklik lieferte die scharfen Bilder, wie wir es gerne haben.
     
Mongolei Reiterei  
Lost riding mongolia 2013   (2. Juli 2013) Auch ein Chef braucht manchmal Urlaub. Der Verlagsleiter entspannt sich bekanntlich bestens im Rahmen einer Abenteuerreise. Umso mehr begrüßte er die Einladung von Probike-Mongolia, dem burgenländischen Anbieter geführter Motorradreisen in der Mongolei. An fünf Fahrtagen erlebte der Boss nicht nur trockene Hitze und Schneestürme, sondern auch die Weite der zentralasiatischen Wüstensteppe. Natürlich wurde gesprungen und gewheelt. Wie man im Schoße Tschingis Khans ein Foto macht? Steht im Reitwagen!
     
Scarabeo 500 vs Google  
Lost am Scarabeo 500 by Max Aigner 2013   (4. Juni 2013) Die Tausender waren alle schon von therapeutisch betreuten Redaktionsmitgliedern besetzt. Lost Espandrillo blieb "nur" noch der Scarabeo 500. Das harmlose Design des italienischen Großradlrollers täuscht. Darunter verbirgt sich ein erbarmungsloser Universal-Scooter mit Fernreisequalitäten. Im aktuellen Reitwagen wird so der Frühling endgültig eingeläutet und der Beweis erbracht, dass 160 hinter der Scheibe in Ordnung gehen. Nebenbei wird Googles Routenplanung zeitlich korrigiert. Wann kommt endlich der Sommer?
     
Satteltaschen für die Lok  
Suzuki Intruder by Canonenlili 2013   (20. Mai 2013) Das kindliche Gemüt eines erwachsenen Motorradnarren gebietet es, dass die holde Nachkommenschaft rechtzeitig auf Schiene gebracht wird. Dementsprechend kann es nur ein Geburtstagsgeschenk für die eigene Tochter geben: Eine Motorradausfahrt zum 12. Geburtstag. Auf die Frage: "Welches Eisen möchtest denn?" fiel die Antwort enttäuschend aus: "Ein langsames!" Nun denn, Lost holte sich die neue Suzuki Intruder 1500 mit Satteltaschen ab. Das mächtige Eisen brillierte!
     
Bike Austria 2013  
Poster bike-austria 2013, Tulln   (11. April 2013) Einsatz total. Unser Verlag war dabei. Bereits im Vorfeld wurden zahlreiche Beiträge für die alljährliche Info-Brochure haliklik.at, motors&more verfasst und die Chefredaktion übernommen. Auf der fantastisch besuchten Messe versuchte Philip Magner dann, den Bike-Infizierten das Reiten einer 125er näher zu bringen. Und am Reitwagenstand stapelten sich nicht nur Zonkos Bücher (Zonko auf Monden & Vollgas) sondern auch viel Fans der gesetzlosen Andrückerei. Ein Erfolg für die gesamte Szene einspuriger Freiheit.
     
Von der Isle of Man  
screenshot Reitwagen 2013_04   (25. März 2013) Endlich. Es waren ja sooo viele spannende Geschichten im Reitwagen, da wurde die sechsseitige Reportage über die Isle of Man 2012 mehrmals verschoben. Rechtzeitig zum Gusto-Machen auf die Tourist Trophy 2013 erscheint "Ursprung & Gipfel - Roadracing at its best" von Lost Espandrillo aber im aktuellen Reitwagen. Den gibt´s ja jetzt auch online als E-Paper. Vorteil: Einen Tag früher. Nachteil: Wer reicht schon sein iPad mit öligen Fingern in der Werkstattrunde weiter? Trotzdem: brillante Farben!
     
Bock auf Espandrillo  
screenshot von Ute Bock-homepage   (23. Jänner 2013) Das passt zusammen! Ute Bock unterstützte uns nicht nur mit ihrem Vorwort in unserem Buch. Nachdem sich der Trubel um Flüchtlingscamp und Buchpräsentation gelegt hatte, war endlich Zeit das besprochene in die Tat umzusetzen. Im Bookshop der Vereinshomepage (www.fraubock.at) kann man unser Taschenbuch "Warum immer so glücklich" ab heute bestellen. Der Großteil des Kaufpreises (€ 13,20 + € 4 Versandt) kommen dem Flüchtlingsprojekt zu Gute und damit Asylsuchenden, wie Philips Nwokocha einer war.
     
  Archiv  
    Neulichkeiten aus dem Jahr 2012 hier...
    Neulichkeiten aus dem Jahr 2011 hier...
    Neulichkeiten aus dem Jahr 2010 hier...
    Neulichkeiten aus dem Jahr 2009 hier...
    Neulichkeiten aus dem Jahr 2008 hier...
 
     
puffer Urheberrechtshinweise hier im Impressum hier newsletter bestellen hier gehts zur hauseigenen Onlinezeitung www.schlapfenpost.at